Jun 18

Therme auf Ischia

Ihr nächster Urlaub soll Sie einmal mehr nach Italien führen und diesmal möchten Sie auch die Inselwelt im Golf von Neapel kennenlernen? Dann sollten Sie auf jeden Fall auch auf die größte Insel dort fahren, genauer nach Ischia, und dort Bäder wie auch therapeutische Anwendungen in den entspannenden Thermen des Eilands genießen. Benötigen Sie weitere Informationen über die Therme auf Ischia, schauen Sie einmal auf dieser Seite nach, hier werden all Ihre Fragen dazu beantwortet.

Ischia ist vulkanischen Ursprung, ihre höchste Erhebung ist der Monte Epomeo mit 789 Metern, der selbst allerdings kein Vulkan ist. Erholung wird auf der Insel groß geschrieben, dafür sorgen die Thermalquellen, die therapeutischen Zwecken dienen, und das Klima auf dem Eiland im Golf von Neapel. Die Therme auf Ischia sind seit antiken Zeiten bekannt und genutzt. Schon die alten Griechen sprachen den Thermalbädern heilende Kräfte zu, die Römer nutzten sie als Mittel zur Kur und zum Entspannen, auch wenn sich wahrscheinlich aufgrund von Erdbeben und Vulkanausbrüchen keine Spuren hiervon mehr nachweisen lassen. Heute gelten die Thermalkuren wegen ihrer heilenden Wirkung als Alternativtherapien zu den konventionellen pharmakologischen Therapien. Zudem laden auf der Insel schattenspendende Pinienwälder zu langen Spaziergängen ein, die erfrischende Meeresbrise sorgt auch beim Sonnenbaden an den gepflegten Stränden für ein wenig Abkühlung.

Auf der Webseite erhalten Sie weitere Informationen zu der Geschichte der Therme auf Ischia, zu der Geologie, der chemischen Zusammensetzung wie auch zu hydrogeologischen Karten und hydrothermalen Quellen. Erfahren Sie hier auch mehr zu den angebotenen Therapien, zu speziellen Touren, zu Hautkosmetik und auch zu besonderen Offerten, die gesondert aufgeführt sind. Nützliche Telefonnummern zu den Thermen auf Ischia sind aufgeführt.

Genießen Sie ein paar entspannende Tage und Wochen in den Thermen auf Ischia im Golf von Neapel!

Webseite: