Reiseinfos Genfer See

Ferien in der Schweiz – der Genfer See

Der Genfer See ist nicht nur der zweitgrößte See Mitteleuropas, sondern liegt auch inmitten einer wunderschönen Urlaubsregion. Rund um den Genfer See sind zahlreiche Sport- und Freizeitmöglichkeiten, aber auch kulturelle Sehenswürdigkeiten geboten. Im Südwesten der Schweiz gelegen, an Grenze zu Frankreich, ist bereits die Anfahrt beeindruckend. Kommt man mit dem Zug von Bern fährt man mit Ausblick auf den See über steile Weinberge hinunter ans Seeufer.

Während der Genfer See für eine wunderschöne Kulisse sorgt und mit kristallklarem Wasser zum Schwimmen einlädt, bieten die Städte Genf und Lausanne Abwechslung mit Sehenswürdigkeiten Kultureller Art. Genf ist noch dazu die Hauptstadt des Kantons.

Zu Wasser

Um sich einen Überblick über die Region zu verschaffen und tolle Ausblicke zu genießen bietet sich eine Schiffahrt an. Zahlreiche Ausflugsdampfer und Fähren kreuzen den Genfer See, Ein- und Ausstiegspunkte gibt es ebenso viele. In Lausanne, der Stadt, die am nördlichen Seeufer liegt, kann man vom Wasser aus die historische Hafenfestung bewundern, doch auch ein Landgang lohnt sich. Die Notre-Dame-de-Lausanne ist eine schlicht atemberaubende, gotische Kirche der Stadt, die man unbedingt besichtigen sollte.

Mit dem Rad unterwegs

Auch mit dem Rad kann man die Gegend um den Genfer See toll erkunden. Von Lausanne aus zum Beispiel führt eine wunderschöne Radstrecke durch die verschiedenen mit Wein bepflanzten Hänge, tolle Ausblicke inklusive. Man kommt auf dieser Route führt auch an der Einmündung der Rhône mit ihren idyllischen Auen vorbei.

Genf

In Genf befindet sich der Sitz der Vereinten Nationen, was vielen ein Begriff ist. Es lohnt aber auch sich die Genfer Altstadt anzusehen. Vor allem am Abend geht es hier belebt zu, wenn in den Cafés, Bars und Restaurants gegessen, getrunken, genossen und geschatzt wird. Ein Muss ist auch der Besuch der berühmten Kathedrale St. Peter. 1232 fertig gestellt ist die Kathedrale heute für das markante Glockenspiel bekannt. Jeden Monat kann man einer anderen melodie lauschen.

Montreux

Für Spaziergänge ist die lange Promenande des Sees perfekt. Von Montreux aus kann man bis zum Château de Chillon spazieren, welches zwischen Montreux und Villeneuve liegt. Auf einem kleinen Felsvorsprung erbaut, ragt es in den See hinein. Von der Familie Savoyen im 13. Jahrhundert errichtet, diente  das Château dazu den Durchfahrtsweg am Genfer See zu kontrollieren. Auch Lord Byron ließ sich vom romantischen Château de Chillon inspirieren und verfaßte im Jahr 1816 „Der Gefangene von Chillon“.

In Montreux lassen sich aber nicht nur beschauliche Spaziergänge unternehmen, auch das bekannte Jazz Festival geht hier alljährlich über die Bühne. Und dann treffen sich in Montreux junge und alte Musikliebhaber, um an den Seeufern zu feiern. Auch bei Sprachreisenden ist Montreux beliebt und so sieht man oft junge Menschen aus aller Welt am Ufer des Sees. Wer mehr zu Sprachreisen am Genfer See erfahren will der sollte sich auf http://www.esl.de informieren. Der Besuch dieser Webseite bietet detaillierte Informationen über Kursprogramme.

Auch die Thermalbäder von Yverdon-les-Bains oder Évian sind bei Besuchern der Region beliebt. Ganz nach Interesse und Zeit, kann man also jede Menge am Genfer See unternehmen. Ein unvergeßlicher Urlaub ist allemal garantiert.


Die Reisen: See mit dem Titel Reiseinfos Genfer See wurde von micha geschrieben, am 6. November 2015. Hier sehen Sie eine Auswahl an Fotos zu :

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Es gibt noch keine Bewertungen

Kommentar verfassen