Kykladen Reisetipps

Jammas – kommen Sie mit auf die Reise zu der individuellen & informativen Webseite der Kykladischen Inseln. Dort können Sie alle Infos & interessante Fotos zu diesem griechischen Inselarchipel einsehen. Diese griechischen Inseln sind einfach per Inselhopping mit der Fähre zu entdecken. Die Kykladischen Inseln bieten u.a. ein großes Programm für Individualreisende an. Ein Urlaub auf den Kykladen – ob Pauschal oder individuell- ist schon deshalb ökologisch orientiert, da es durch die hohen Transportkosten meistens regionale – auf den Inseln erzeugten Produkte bzw Lebensmittel gibt. Auf den Kykladen gibt es auch nicht an jeder Ecke – wie zum Beispiel in Andalusien – einen Golfplatz der Unmengen an Wasser verbraucht.

Die Kykladen erlebt der Besucher besser auf einem Segelboot auf dem Wasser des Mittelmeers. Aktuell wird auf den Inseln u.a. Segeltouren (das Ägäische Meer ist eines der interessantesten Segelreviere in Europa), begleitete Fahrrad & Wandertouren (natürlich auch für ältere Semester) von kleineren Deutschen Veranstaltern angeboten. Anbieter in Deutschland sind zum Beispiel attiker.de, wikinger-reisen.de oder wanderreisen.de. Die Klykladen sind neben den bekannten Schwul- Lesbischen Inseln wie Mykonos oder der griechischen Insel Lesbos ein hervorragendes Ziel für Griechenland Liebhaber.

Neben der vulkanisch geprägten Kreuzfahrtinsel Santorino – mit seinen sagenhaften Sonnenuntergängen – kann ich persönlich alle Kykladischen Inseln empfehlen. Ich selber war u.a. auf der wunderbaren Insel Amorgos – wo der weltbekannte französische Film – Im Rausch der Tiefe gedreht wurde. Dort gibt es als wichtigste Sehenswürdigkeit, dass Felsenkloster Panagia Chozoviotissa zu besichtigen. Das Kloster, welches auch in dem Film gezeigt wird, gilt als architektonische Meisterleistung. Es ist 300 m über dem Meer an einer steilen Felswand gebaut worden & wird oft mit den bekannten Meteora Klöstern verglichen.

Natürlich kann der Deutsche Urlauber einige Inseln der Kykladen mit den großen Deutschen Veranstaltern entdecken (u.a. Santorini, Mykonos & Naxos). Viel interessanter ist es aber, diese Inseln alleine mit dem Rucksack und den Fähren zu entdecken. Vor allem die kleinen Inseln – wie Armorgos, Ios, Tinos oder Syros sind sehr idyllische Inseln. Die Kykladen bestechen als sehr sicheres Reiseziel – dort steht die Milchkanne morgens noch vor dem weiß getünchten Haus und man muss keine Angst haben, dass irgendetwas gestohlen wird. In den typischen griechischen Tavernen geht man selbstverständlich mit in die Küche, um sich auszusuchen, was man Essen will. Der starke Kontrast von dem azurblauen Himmel, den weißen Dörfern, der beeindruckende vielfältigen Natur, kleine unberührte Strände, der immer noch sehr sympatischen Gastfreundschaft der Griechen & die vielen Ziegenherden sind einfach entspannt zu genießen. Kommen Sie mit einem guten Glas Retsina (der traditionelle griechische Weißwein) mit – auf eine kleine Wanderung auf der Webseite der Kykladen und entdecken Sie ein Teil Griechenland. Neben Santorini oder auch Mykonos, die direkt von Deutschland angeflogen werden, kann der Backpacker eine Inselhoppingtour entweder von Athen oder aber auch Heraklion auf Kreta starten. Auf der Webseite von kykladen.de steht zu Amorgos der Spruch < wo Bilder mehr sagen als tausend Worte>. Das kann man als interessierter Griechenland Urlauber so stehen lassen. Entdecken sie die wunderbare Inselwelt der Kykladen im Mittelmeer in der Ägäis.

Webseite:

Die Reisen: Kykladen mit dem Titel Kykladen Reisetipps wurde von matti2008 geschrieben, am 27. August 2011. Hier sehen Sie eine Auswahl an Fotos zu ägäisches:

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Es gibt noch keine Bewertungen

Kommentar verfassen