2000 Jahre Varusschlacht 2009

Imperium – Konflikt – Mythos – 2000 Jahre Varusschlacht 2009 ist ein Ausstellungsprojekt, dass der legendären Schlacht zwischen den Römern, um seinen Feldherrn Publius Quinctilius Varus und den Germanen – mit seinem siegreichen Feldherrn Arminius dem Cherusker gewidmet ist. Die drei Orte Detmold, Kalkriese und Haltern am See sind eng mit dieser wegweisenden Varus- Schlacht verbunden und genau an diesen Orten enstehen bis 2009 die zentralen Ausstellungsorte.

Das Ausstellungsprojekt wird von Mai – September 2009 zu sehen sein. In Haltern am See kann der Besucher im LWL- Römermuseum die Ausstellung Imperium besuchen und dort entdecken, wie das Römische Reich von den sieben Hügeln bei Rom zur Weltmacht aufstieg und als Leitfaden wird natürlich der Lebensweg des Verlierers der Varusschlacht – des Feldherrn Varus verfolgt und die Varusschlacht wird aus Sicht des Verlierers aufgearbeitet.

Zu sehen sein werden einmalige zusammengetragene Werke aus dem Bereich Kultur, Kunst und Propaganda aus der Zeit Kaisers Augustus. Die Ausstellung Konflikt in Kalkriese zeigt Funde der archäologischen Ausgrabungen, Kostbarkeiten aus den “ Barbaren Fürsten“ – Gräbern und Beutestücke von den damaligen Raubüberfällen der Germanen. Im Lippischen Landesmuseum in Detmold – wo zu Ehren des siegreichen Feldherrn Arminius dem Cherusker – das bekannte Hermanns Denkmal errichtet wurde, werden in der Ausstellung Mythos Exponate von der über 2000 Jahre vergangenen Kulturgeschichte um diese so entscheidende Varusschlacht, dem Mythos um diese Schlacht und beeindruckende Ausstellungsstücke zu dem Leben der Germanen gezeigt.

Webseite:

Die Reisen: Varusschlacht mit dem Titel 2000 Jahre Varusschlacht 2009 wurde von matti2008 geschrieben, am 30. April 2015. Hier sehen Sie eine Auswahl an Fotos zu Varusschlacht:

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Es gibt noch keine Bewertungen

Kommentar verfassen